RASEN FÜR GEWINNER

Durch den Einsatz der SRS-Öko- Schlitz-Fräse können auch schwer geschädigte Flächen sehr kurzfristig in einen belastbaren Rasenplatz umgebaut werden.

Die gesammelten Erfahrungen aus der Erneuerung von über 5.000.000 m² Sportrasenflächen führten zur Entwicklung der neuen SRS-Öko- Schlitz-Fräse, die im Frühjahr 2001 ihre ersten Einsätze hatte.

Bei der Begutachtung von Sportplätzen bietet sich häufig folgendes Bild: Viele Dränagen, vor allem bei älteren Sportplätzen, sind durch Feinteile an der Dränoberfläche verstopft. Regenwasser kann nicht mehr zügig abziehen, es bilden sich Pfützen und Staunässe, die Gräser stehen zu nass und die Grasnarbe wird lückig. Der Platz ist aufgrund der Nässe nicht mehr bespielbar und bietet optisch ein trauriges Bild.

Ein Sportrasen muss aber die ganze Saison über bespielbar sein!

Die SRS-Öko- Schlitz-Fräse ist Bestandteil des SRS-Öko- Schlitz-Systems und zeigt seit mehr als 10 Jahren ihre überragenden Qualitäten.

Die SRS-Öko- Schlitz-Fräse wird vor allem dort eingesetzt, wo verdichtete Rasentragschichten das Wachstum des Rasens schwächen und Oberflächenwasser nicht mehr versickern kann. Die Praxis zeigt es:

Mit der SRS-Öko- Schlitz-Fräse sanierte Rasensportplätze können wieder deutlich besser bespielt werden, sind frei von Oberflächenwasser und zeigen eine robuste Grasnarbe. Durch den Einbau der Schmalschlitze innerhalb von nur einem Tag wird der Abfluss des Oberflächenwassers eines Rasenspielfeldes drastisch verbessert. Unterschiedliche Frästiefen und Schlitzabstände, sowie unterschiedliches Verfüllmaterial und variable Einfüllhöhen gewährleisten einen auf die jeweiligen Verhältnisse angepassten Einsatz und damit optimale Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit. Verschlammte, wasserundurchlässige, harte Sportplätze, auf denen oft kaum mehr Rasen wächst, sind eine Herausforderung.

 

Free Joomla! templates by AgeThemes

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand